Unser Projekt vom August 2016 bis zum Januar 2017:

Museum trifft Schule: Backstage Museum!

Jeder sammelt irgendetwas. Die Milchzähne aus Kindertagen, Postkarten, einfach alles über die Lieblingsband oder den Lieblingsfußballclub, Computerspiele, Comics, Basecaps, Boxershorts oder Liebesbriefe …

 Aber warum sammeln eigentlich Museen? Und was machen die mit den ganzen gesammelten Sachen? Warum trägt man bei der Museumsarbeit (zumindest manchmal) weiße Handschuhe? Was ist ein Hygrometer, was ein Magazin? Diesen und weiteren Fragen gehen wir an unserem Projektschultag gemeinsam nach.

 Das Museum besucht zunächst die Schule. Auf spielerische Art und Weise machen sich die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag mit dem Kosmos „Museum“ vertraut. Sie erhalten Einblicke in die Museumsarbeit und dürfen selbst als Museolog_innen an echten Museumsobjekten tätig werden. Aber dazu müssen sie erst einmal herausfinden, was z. B. dieses komische sägeblattförmige Ding mit den Zähnen überhaupt ist und warum ein langer Bart Verdruss bereiten kann und der Träger unter Umständen eine Spezialtasse benötigt …

Langweilig wird es nicht! So „buzzern“ wir wie in einer Quizshow und erraten, welche Objekte sich im Museum auf der Burg Mylau befinden und welche nicht. In einem lustigen Quiz wird das bereits vorhandene Wissen zum Thema Museum herausgelockt. Und auch der Tastsinn der Schüler_innen wird auf die Probe gestellt.

 An den Projekttag schließt sich eine vierwöchige Phase an, in der die Schülerinnen und Schüler, den Museumsobjekten hin und wieder im Unterricht begegnen. Dazu gibt es kleinere und größere Aufgaben, die gelöst werden wollen.

Schließlich geht es auch um ein eigenes Objekt, das die Teilnehmer_innen von zu Hause mitbringen und das später im Museum auf der Burg Mylau ausgestellt wird.

 Anschließend reisen die Klassen an den Ort des Geschehens. Dort besichtigen sie nicht nur die Ausstellung auf der Burg Mylau, sondern dürfen auch „Backstage“, wo sonst fast niemand hinkommt …

 Einen Platz haben wir noch frei. Dafür suchen wir eine Schule, die mit zwei Klassen an unserem Projekt teilnehmen möchte.

Die Schüler_innen sollten in der 6. oder 7. Klasse einer Oberschule sein, die sich im Kulturraum Vogtland-Zwickau befindet. Die An- und Abreise zum/vom Museum wird vollständig gefördert. Auch längere An- und Abreisewege sind problemlos.

Wir freuen uns besonders über eine Schule, für die sich die Erreichbarkeit kultureller Angebote sonst anspruchsvoll gestaltet und nach Möglichkeit noch nicht zu unseren regelmäßigen Besucher_innen gehört.

 „Backstage Museum“ ist ein Teil des Projektes „Museum trifft Schule“. Es wird gefördert vom Kulturraum Vogtland-Zwickau. http://museum-trifft-schule.de/das-projekt/

 


Möchten Sie sich mit Ihre Klassen an unserem Projekt beteiligen? Dann kontaktieren  Sie  uns einfach!

Museum Burg Mylau
Burg 1
08499 Mylau
tel  (03765) 38223-52
fax (03765) 38223-53
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.burgmylau.de

MUSEUM  TRIFFT  SCHULE  ist  ein  Modellprojekt  zur  Mobilität  und  Erreichbarkeit  von  kulturellen  Bildungsangeboten im  ländlichen  Raum  und  zur  nachhaltigen  Begegnung  von
Museum und Schule.

code/seo by ar-internet.de